MOFA TOUR – TAG 17

0 km Mofa – ich glaube es war wirklich der erste Tag an dem wir die Mofas wirklich im Keller stehen lassen haben. 

Heute früh haben wir erstmal richtig ausgeschlafen, um 10:30 haben wir uns dann aber wirklich mal aus den Federn bewegt und sind zum einkaufen gegangen, eigentlich wollte ich in der Zeit in der Anna beim einkaufen ist zum Friseur gehen, dort war aber leider viel zu viel los, also sind wir nur einkaufen gegangen und haben dann gefrühstückt/mittag gegessen. Um 13:00 bin ich mit Jens dann losgefahren um sämtliche Einkäufe zu erledigen. Wir waren zuerst im Baumarkt um uns Rohre für nen Flaschenhalter zu kaufen, dann sind wir weiter zur Post – dort liegt ein Paket mit Werkzeug das wir eigentlich abholen wollten, aber die Post hatte zu, danach sind wir noch zum Globetrotter weil wir mit dem Besteck das bei unserem Campingkocher dabei war nicht zu 100% zufrieden waren.

Anna war so Nett & hat den ganzen Tag unsere Wäsche gewaschen, irgendwie echt krass wie viel Klamotten wir dabei haben. 

Ich habe dann nochmal einen zweiten Versuch beim Friseur gestartet und bin dann auch direkt drangekommen. Meine Haare sind jetzt gefühlt 10 cm kürzer, der Helm passt aber noch 😉 

Mein Cousin, Martin aka Heimwerker-King, hat uns dann noch seine Bohrmaschine zur Verfügung gestellt. Mit ihr konnten wir ein paar Löcher in die Rohre bohren und sie mit Kabelbindern an den Mofas festmachen. 

Irgendwie war der Tag verdammt schnell vorbei, abends sind wir dann zu Martin gegangen und haben dort die Weltbeste Pizza gegessen und jede Menge regionales Astra zu uns genommen. 

Gerade sind wir auf dem Heimweg und ich schreibe den heutigen Blog aus der S-Bahn. Morgen schlafen wir wieder aus & gehen mal in die Stadt. Wirklich einen Plan haben wir wie immer aber nicht 😀 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.