MOFA TOUR – TAG 21

83km mit den Mofas – davon hat Jens wenigstens 10km getrampelt (ich auch n bisschen weil ich lieb bin) –  insgesamt 2.448km  

der erste Totalausfall. 

Pünktlich um 10 sind wir Richtung Bremerhaven, über Cuxhaven, gestartet. Nach dem wir die ersten 10km gepackt haben, waren wir vor einer Klappbrücke gestanden. Als wir 5 minuten an der Klappbrücke gestanden waren und sich kein Schiff genähert hat, die Brücke sich aber auch keinen Zentimeter bewegt hat, haben wir uns die Schilder mal näher angeschaut und mussten feststellen das die Brücke nur am Wochenende und an Feiertagen für Fußgänger und Radfahrer geöffnet, also geschlossen, ist. Wir sind also umgedreht und bis zur nächsten ‚normalen‘ Brücke gefahren.

Um 12:00 haben wir dann Stopp am Netto gemacht, wie wir wieder rausgegangen sind haben wir noch Jens kennengelernt, also noch einen von der Sorte 😉 Jens ist heute mit dem Fahrrad von Cuxhaven nach Hamburg gefahren und wieder ein Stück zurück, ‚bis nach Stade oder so‘ – da wurde er dann von seiner Familie abgeholt. Auch Jens war, zur Abwechslung, absolut begeistert von unserem vorhaben. 

Die nächsten 40km sind wir dann ohne besondere Vorkommnisse gefahren. Bis zur ersten Kreuzung in Cuxhaven. Jens ist gerade an die Ampel gefahren und wollte den Gang rausmachen, beim Kuppeln hat es dann schon ordentlich gekracht und als er weiter fahren wollte hat die Kupplung keinerlei Wirkung mehr gezeigt. Auf der Suche nach der nächsten Stabilen Wand/Mauer/irgendwas hat uns ein Mann aus seinem Garten angesprochen. Wir haben ihn dann gefragt ob er einen Schraubstock hat, den haben wir zwar nicht gebraucht, aber er hätte einen gehabt. Eine stabile Wand hatte er auf jeden fall, also haben wir das Mofa dort angelegt und die Kupplung auseinander gebaut, also Jens hat geschraubt, ich hab zugeschaut, wie immer. 

Dort mussten wir feststellen das eine Kupplungsscheibe und die Feder gebrochen sind. Natürlich haben wir alles dabei aber keine Kupplungsscheiben und sowieso nicht die Feder. Also haben wir erstmal Ebay-Kleinanzeigen auf den Kopf gestellt. Das einzige was wir dort für Mofas finden konnten war tatsächlich der komplette Kupplungskorb, für 20€ – geil. Jens hat dort also angerufen, ist natürlich keiner ans Telefon gegangen, aber es war eine Adresse in dabei gestanden. Den Mofa-Motor hat Jens dann ohne Kupplung zusammengebaut, so das er wenigstens noch Trampeln kann und nicht schieben muss. Wir haben uns dann auf dem Weg zu der Adresse gemacht, währenddessen sind wir an ein paar Werkstätten vorbei gekommen. Bei jeder hatten wir gefragt ob sie zufällig passende Teile rumfliegen haben, leider aber natürlich nicht. In einer Werkstatt wurden wir dann zu einer anderen Werkstatt geschickt, Jens hat dann die kaputten Teile eingepackt und ist mit meinem Mofa zu der Werkstatt gefahren. Der Typ aus der Werkstatt konnte die Teile nicht neu bestellen, hat dann aber noch einen Freund angerufen der etwas daheim haben könnte. Ergebnis der Geschichte: Morgen früh um 10 bekommen wir ein altes Mofa oder einen alten Motor aus dem wir alle Teile bauen dürfen die wir brauchen. 

Den anderen Typ aus Ebay-Kleinanzeigen haben wir dann gar nicht mehr angesteuert, er hat uns vorhin aber geantwortet das die Teile verkauft sind… An der Stelle, bitte nehmt eure Anzeigen aus dem Netz wenn es verkauft ist, andere Menschen sind sonst traurig. 

Also haben wir uns in Cuxhaven einen Zeltplatz gesucht und morgen früh fahren wir irgendwie bis zur Werkstatt die zwar 10km von dem Zeltplatz entfernt ist aber unsere einzige Hoffnung ist. 

Tagesfazit: Eigentlich wollten wir keine Pause machen, also auf jeden fall nicht schon wieder. Unser Tages-soll haben wir sogar trotzdem geschafft. Wir hoffen das morgen alles glatt läuft und wir, wie gewohnt, weiter fahren können. 

2 Gedanken zu „MOFA TOUR – TAG 21&8220;

  1. Moin moin. Echt bitter mit der Panne. Falls Ihr noch in Cuxhaven seit und Hilfe bei egal was benötigt meldet Euch bei mir. Ich habe es gestern bis Hamburg geschafft und wurde dort dann eingesammelt. Den Abend haben wir dort noch verbracht und sind erst sehr sehr spät wieder in Cuxhaven gewesen. Auf alle Fälle drücke ich Euch die Daumen das sonst alles klappt. LG von dem Mountainbiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.