MOFA TOUR – TAG 28

42km mit den Mofas – 57km mit dem Auto – insgesamt 3.324

Wie jeden Tag sind wir um 10 aufgestanden, waren dann aber noch eine ganze Zeit vor unseren Zelten in der Sonne gelegen. Heute Nacht war es zwar trocken aber trotzdem mit 8° nicht besonders warm. 

Unser Tagesziel für heute hatten wir schon kurz nach 13:00 erreicht. Auf der kurzen Strecke gab es jedoch einige Höhenmeter, das Mofa von Jens hat zur Abwechslung mal wieder Probleme gemacht, heute: Zündaussetzer – die letzten 20m musste er sogar mal wieder Trampeln. 

In Niederehe angekommen haben wir dann gleich unsere Wäsche in die Waschmaschine und uns in der Zeit, in der die Waschmaschine gewaschen hat, ein bisschen um die Mofas gekümmert. 

Wir haben danach eine Tour durch die Vulkan Eifel von Alexandra bekommen, Alexandra und ihre Familie hab ich 2015 auf der Aida kennengelernt. 2016 haben wir uns nochmal kurz in Köln gesehen, wirklich cool ist es einfach das wir jetzt, obwohl wir uns 3 Jahre nicht gesehen haben einfach bei ihr unterkommen konnten. Nach unserer Tour durch die Eifel haben wir dann noch, mit der Hilfe von Alex’s Papa, unsere Ersatzketten gekürzt, das wollten wir eigentlich schon Daheim machen, haben wir aber vergessen. Dazu haben wir die ‚aktuellen‘ Ketten von den Mofas abgebaut um zu überprüfen ob beide Mofas die gleiche Kettenlänge haben, bzw. um festzustellen wie viel wir die Ketten wirklich kürzen müssen. 

Beim einbauen der Ketten mussten wir dann feststellen das mein hinteres Ritzel ganz schön viel Luft hat, also haben wir das komplette Hinterrad ausgebaut um das Ritzel nochmal festzuziehen. Gott sei dank haben alle Reperaturen ohne Probleme geklappt und wir können morgen hoffentlich ohne Problem wieder starten. 

Abends haben wir noch mit der ganzen Familie gegrillt und jede Menge Bier getrunken. Eigentlich war der Plan das wir in der Ferienwohnung von Alex’s Familie schlafen, aber die ist jetzt natürlich belegt – wies halt immer läuft. Netterweise können wir aber bei ihrer Oma schlafen die ein Gästezimmer für uns hat. 

Tagesfazit: Wir freuen uns jeden Tag darüber was für netten Menschen wir über den Weg laufen oder auch wie heute nach langer Zeit mal wieder treffen. Ohne all diese Menschen wäre die Mofa-Tour nie so schön und auch oft gar nicht möglich. 

Blau ist die Mofa Strecke – Rot die mit dem Auto 🙂


2 Gedanken zu „MOFA TOUR – TAG 28&8220;

  1. 4 Wochen seid ihr jetzt schon unterwegs…es muss ein erhebendes Gefühl sein all diese Dinge zu erleben und den vielen netten Menschen zu begegnen🙂.
    Daheim ist es toll immer wieder zu hören, dass es doch einige Leute gibt, die euer Unternehmen genial finden😎.

  2. Hallo Jungs,
    euer Päckchen ist heute angekommen. Kaltes Bier, Grill und Hebebühne stehen bereit, wir freuen uns auf euch und was ihr alles zu erzählen habt!!!
    LG und Gute Fahrt
    Uli + Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.