MOFA TOUR – TAG 32

0 m mit den Mofas – 150km mit dem Auto – insgesamt 3.669,4km

Guter Start – Abends dann zwischen durch eher so ‚semi‘ 

Pünktlich um halb 9 haben wir die Wohnung verlassen und haben den nächsten Bäcker aufgesucht, Georg hatte nur seine Motorradschuhe dabei und vor der Garage war ein Auto gestanden. Also war halb 9 und wir hatten schon zwei Probleme. Wir sind also erstmal wieder zu Christian und Ulli gelaufen in der Hoffnung das die Garage offen ist und wir mein zweites Paar Schuhe holen können, die zweite Hoffnung war das dann einfach das Auto vor der Garage schon weg ist weil wir niemanden aufwecken wollten. 

Die Garage war natürlich zu – also sind wir wieder zurück gelaufen, das Auto war natürlich noch vor der Garage gestanden. Jens hat dann Angelika und Ralf gefragt ob Georg sich irgendwelche Schuhe ausleihen kann, in der Zeit haben wir den Nachbar ausfindig gemacht und er hat das Auto auf Seite gefahren. Georg konnte sich Schuhe von Ralf ausleihen, die waren zwar zwei größen zu Groß aber besser als die Gummilatschen von Jens. 

Wir sind dann mit dem Auto, von Angelika, nach Hasloch in den Holiday Park gefahren und haben dort den ganzen Tag in sämtlichen Achterbahnen verbracht, war wirklich mal wieder sehr cool. 

Gestern Abend hatte ich eine Zecke am Rücken, Ulli war dann so nett und hat sie weggemacht, dabei ist aber leider ein Stück stecken geblieben, das so tief war das es nicht raus ging. Eigentlich bin ich in der Hinsicht sehr entspannt aber nachdem es heute Abend immer noch in meim Rücken gesteckt war und alle gesagt haben ich soll lieber ins Krankenhaus hab ich das dann doch mal gemacht. Angelika war so nett und hat mich hin gefahren. Nach 10 Minuten Behandlung mit allen möglichen Gerätschaften war dann der letzte Rest Zecke entfernt. Jetzt kann die Tour morgen ohne großartige bedenken in die nächste Runde starten. 

Ein bisschen hatte ich mich schon gewundert das noch keiner von uns eine Zecke hatte, ich hab immer Zecken. Gestern war es dann doch so weit. Aber wenn weiterhin nichts größeres passiert können wir uns wirklich nicht beschweren, unsere erste Hilfe Tasche ist immer noch komplett original verpackt. Kann sie auch gerne bleiben bis wir daheim sind 🙂 

Morgen starten wir dann wieder, irgendwie den Rhein entlang, irgendwo Richtung Bodensee. 

Tagesfazit: Trinkt bei den Temperaturen genug, im Freizeitpark hätten wir echt mehr trinken müssen. 

Ein Gedanke zu „MOFA TOUR – TAG 32

  1. Hy ihr Reisenden,Mit Zecken und nix trinken(zu wenig) ist nicht zu spassen! Wünschen euch noch gute u spassige Zeit* grüsse von Daham ,Mitch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.