MOFA TOUR – TAG 40

120km mit den Mofas – insgesamt 4.519km (unseren Berechnungen zufolge sind wir vor 19km daheim gewesen) 

irgendwie ein verrückter Tag. 

Nach einer übel verregneten Nacht sind wir heute früh bei Nieselregen gestartet, wir sind kurz an den See um dort wenigstens noch ein Bild mit den Mofas zu machen, da fährt ein Auto vorbei und ich denk mir nur so, die schaut aus wie eine bekannte von mir, ich hab nur zum Jens gesagt: ‚wir müssen jetzt ganz schnell los‘ das Auto ist dann tatsächlich ein paar Meter weiter stehen geblieben und hatte ein Hassfurter Kennzeichen, kurz drauf steigt sie tatsächlich aus, wir waren beide ziemlich fassungslos uns am Tegernsee zu treffen, mal wieder ist die Welt total klein. So trifft man Leute die man Monate lang nicht gesehen hat. 

Die ersten Kilometer sind wir am Tegernsee entlang gefahren. Wir waren noch tanken, an der Tankstelle werden wir eigentlich immer angesprochen, heute sind wir von einer jungen Frau angesprochen worden die gefragt hat wo wir bei dem ’tollen’ Wetter hinwollen, sie hat uns angeboten das wir bei ihr eine Nacht schlafen können, leider kommen solche Angebote immer zu relativ unpassenden Zeiten, so wie heute, um 11, wir waren noch nichtmal eine Stunde unterwegs. Echt schade. Wir hätten das Angebot sonst wirklich gerne angenommen. Unglaublich wie gastfreundlich manche Menschen sind. Von der Tankstelle sind wir gefahren, bis wir vor einem Feuerwehrauto gestanden waren, es ist leider ein Unfall passiert so das die Straße komplett gesperrt war und nichtmal ein vorbeikommen mit den Mofas möglich war. Deswegen mussten wir einen Umweg von ca. einer Stunde fahren. 

Nach dem wir die Umleitung gemeistert hatten waren wir auch schon fast in Österreich, es gab aber ein kleines Problemchen (siehe Beitragsbild) die Unterführung durch die wir fahren sollten war mit Wasser voll gestanden, so das man nicht sehen konnte wie hoch das Wasser war. Also hab ich die Crocs von Jens angezogen um festzustellen wie tief das Wasser ist, nach kurzem hin & her haben wir beschlossen wir schieben die Mofas einfach durch. Auf der anderen Seite haben wir sie dann gleich wieder gestartet, bei mir ist dann relativ viel Wasser aus dem Auspuff gelaufen aber die Mofas sind ohne Probleme gelaufen. In Österreich angekommen sind wir an einem Schild ‚Sommerrodelbahn‘ vorbei gefahren, seit wir unterwegs sind haben wir bock Sommerrodelbahn zu fahren, heute konnten wir es wirklich machen, das erste mal das das Wetter gepasst hat und die Sommerrodelbahn auch offen hatte. 

Von der Sommerrodelbahn sind wir weiter bis nach Inzell gefahren, dort haben uns aufgrund der unsicheren Wetterlage trotzdem lieber ein Zimmer gebucht. Morgen gehts nach dem Frühstück weiter nach Salzburg zu einer ehemaligen Arbeitskollegin von mir. 

Die gesamte Strecke durch die Berge war wirklich traumhaft, die Wolken waren den ganzen Tag relativ tief in den Bergen gehangen, gegen Mittag hat es dann aber tatsächlich aufgelockert und die Sonne hat immer öfter rausgeschaut, irgendwann war dann sogar komplett blauer Himmel. 

Tagesfazit: Heute war einer der schönsten Tage 🙂 

Ein Gedanke zu „MOFA TOUR – TAG 40

  1. Falls ihr mal wieder unterwegs seid, kommt doch in der Chili Bar in Hausham vorbei.
    Mich trifft man sonst selten an der Tankstelle.
    Weiter eine wunderbare Zeit & Liebe Grüsse
    Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.